13th Monkey - Redefining the Paradigm of Bang

CD out now!

Es tut sich was im Sonic Fiction Stall! Sehnsüchtig erwartet, immer wieder aufgeschoben, kurz vor dem Umzug gen Hauptstadt aber doch noch fertig bekommen: Da ist es nun, das 13th Monkey-Debütalbum! Offizielles Erscheinungsdatum (Label: Hands Productions) ist zwar erst der 30. Oktober 2009, jedoch liegt das gute Stück hier schon vor uns auf dem Tisch!

68 Minuten feinste Digital Tech Fractures, verpackt in einem markanten und stylishen Hands-Paperback. Alle Tracks (außer Tremor welches beim Avantgarde Festival in Schiphorst 2008 live mitgeschnitten wurde) sind 2009 in der Villa Keferstein in Lüneburg ganz unfromm ohne Overdubs und Nachbearbeitungen aufgenommen worden – lediglich der finale “Bang” wurde noch beim Mastering durch den Speedcore-Producer Robert Amar aka Bobby Tense in den legendären Kevorkian Masteringstudios in New York hinzugefügt!

Ihr könnt das Album ab sofort über den Monkey-Webshop ordern: KLICK

Oder ihr ergattert eines auf der Subfrequencies Party kommende Samstag in der Garage!

Die Trackliste:

01. Aktrus
02. Cedera
03. Oropax
04. Mister 29
05. Yakis
06. Anality
07. Monkey Bites
08. Axyt
09. Tremor (live)
10. A500

 

 

Mycell on Monkey:

Big Gang Monkey Bang. Wenn wir "Harte Nummer" sagen, meinen wir geil  schlaflosen Beischlaf. Enthemmter Peaktime-Tech-Industrial, im gleichen Moment dran rumgemacht, gekommen und festgehalten, die Affen im Genick, auf Beton getanzt & geknallt, die Zeit reisst ab in Schlieren, nackt am Kabel baumelt das Licht, Digital Tech Fractures Cum, Clubtrackin'n'hacking live on Hardware, No Overdubs!, von Andreas Thedens/Harm Bremer, gemastert in NY by Bobby Tense. Morgen ist auch noch ein Tag, aber ohne uns. File under: Live Electronics, Hardcore, Acid, Techno, Industrial

Hands on Monkey:

Redefining The Paradigm Of Bang is the best description for this 100% club compatible Techno Industrial project by the two sound artists and producers Andreas “Thedi” Thedens and Harm Bremer. While this project is based in Lüneburg, the album demonstrates that there is more than simply calm and beautiful landscapes and curly black haired sheep called “Heidschnucken” in the Lüneburg Heath. If you dive-bomb into the subsurface blow-hole you will find yourself in the middle of a wired rebellion and even cross the way of an anthropoid on the run: the 13th Monkey. The 10 tracks on this album were completely constructed using an array of tabletop hardware instruments programmed in real-time without the use of overdubbing, the mainstay of this project’s energetic live sets, in a style self hailed as, Digital Tech Fractures. The final “bang” of this project’s debut album was added by legendary speedcore producer Bobby Tense at the famous Kevorkian Mastering Studio in New York City. Expect 68 minutes of bass-driven and pounding tech-industrial tracks with distorted and screaming acid-like 303 sounds as extra ingredients. Monkey bites!

Greta on Monkey:

hallo harm ich habe deine cd gehört und die cd ist sehr toll ich wünsch dir viel spass bei der Party in der nacht schöne grüsse von Greta

www.13thmonkey.de

Du willst keine Newsletter mehr aus der Sonic Fiction? Dann klicke hier und befolge brav die Anweisungen!