Vom wilden Affen gebissen

Schon wieder ein Strike vom 13. Affen? Nope, dafür aber von Aerosol in Kooperation mit Raving Loony, einem durchstartenden Elektro-Rave-Label mit zwinkerndem Auge. Samstag den 14.11.2009 wird im Mueller Meyer Schulze (Ex Kukuun) am Spielbudenplatz in Hamburg das erste Release des Labels gefeiert. Die Fever EP als Vinyl von "So Called Friend".

So Called Friend hat mit Spoek, der bereits für BoysNoize mit Djedtronic gearbeitet hat und aus Johannesburg (Südafrika) kommt, eine mitreißende Elektro Rap Nummer gezaubert, die sich gewaschen hat und so markant daher kommt, dass sie sich schnell als Ohrwurm entpuppt und einen einfach nicht mehr loslassen will.
Aus diesem Grund haben die Shooting Star Dj`s Malente (GER, Essen), Hostage (SCO, Edinburgh) und MeMeMe ( ENG, Notthingham) ihre FEVER Remixe zum Besten gegeben und spielen diese bereits seit wenigen Wochen mit großem Erfolg in ihren Sets!

Es wird nicht typisch Techno, Minimal, Progressive oder dergleichen sein. Eher Fresh Electro, Electro Rap, Fidget House, Mashup, New Rave...

Lichtmäßig darf aus den Vollen geschöpft werden. Mr. Aerosol aus Big Berlin City without a beach reist an, um der Location die Licht-Vektoren um die Ohren zu hauen. Da der Laden ziemlich weiß und aufgeräumt daherkommt, sollte das seine Wirkung nicht verfehlen. Damit die BallaBalla Leute auf der Reeperbahn neben der omnipräsenten Tittenreklame auch mal was rüchtisch Geiles zu glotzen haben, drücken potente 2 kW wollüstig an die Außenfassade des Ladens direkt zwischen Docks und Schmidt's Tivoli.

Bis 01:00 Uhr ist offene Gästeliste, danach kostet es 6 €. Wer sich das von euch kohletechnisch lockyflocky erlauben kann, guckt vorher selbstredend im neu eröffneten Spice in der Juliusstraße 29 (Schanze, Ecke Schulterblatt anner Sparkasse) vorbei und lässt sich von Schwof bASS_slappen, der legt da nämlich auf.

Du willst keine Newsletter mehr aus der Sonic Fiction? Dann klicke hier und befolge brav die Anweisungen!